Datenschutzerklärung

Stand April 2022

  • Update Abschnitt Kontaktaufnahme und Kommunikation August 2022
  • Ergänzung der optionalen Verarbeitung von Informationen zu Arztterminen Oktober 2022
  • Inhaltsverzeichnis

    1. Name und Anschrift des Verantwortlichen

    2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

    3. Datenverarbeitung in der Vantis Therapy App

    4. Rechte der betroffenen Person

    5. Bereitstellung der App und Erstellung der Logfiles

    6. Registrierung

    7. Kontaktaufnahme und Kommunikation

    8. Hosting

    9. Nutzung von Software Development Kits (SDK)

    10. Geräteberechtigungen

    11. Telemetriedaten

    I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

    Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

    Vantis GmbH

    Widenmayerstr. 18

    80538 München

    Deutschland

    hilfe@vantis-health.com

    https://www.vantis-health.com

    II. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

    Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

    DataCo GmbH

    Dachauer Straße 65

    80335 München

    Deutschland

    +49 89 7400 45840

    www.dataguard.de

    III. Datenverarbeitung in der Vantis Therapy App

    Auf dieser Seite informieren wir Sie über die in der Vantis Therapy App für Android und iOS ("App") geltenden Datenschutzbestimmungen. Die App ist ein Angebot der Vantis GmbH, Widenmayerstr. 18, 80538 München, Deutschland ("Vantis GmbH", "wir" oder "uns").

    1. Umfang der Verarbeitung

    Bei der “Vantis Therapie”-App handelt es sich um eine mobile Applikation im Sinne einer Stand-alone-Software und ist laut Anhang IX der Richtlinie 93/42/EWG bei Anwendung des Medizinproduktegesetz (MPG) ein Medizinprodukt entsprechend der Regel 12, und fällt in die Klasse I.

    Die App soll Patienten mit ischämischer Herzerkrankung (IHK) dabei unterstützen soll, ihr Verhalten gemäß den medizinischen Richtlinien der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie (European Society of Cardiology) zu ändern. Die Software wird vom Patienten und optional angeschlossenen Geräten (z.B. Blutdruckmessgerät, Smartwatch) mit Daten gespeist. Das zur Verfolgung der App genutzte Gerät analysiert die Daten und leitet Empfehlungen / Rückmeldungen für den Patienten ab, die aus einem Therapie-Curriculum für den Patienten ausgewählt werden.

    Innerhalb der App werden folgende personenbezogene Daten verarbeitet:

    Zusätzlich können Nutzer innerhalb von Vantis Therapy Nachrichten im Gruppenforum versenden. Die Teilnahme im Gruppenforum ist optional. Nur wenn Nutzer der App aktiv am Forum teilnehmen (d.h. eine Nachricht schreiben) werden personenbezogene Daten (Nachrichten) von Ihnen erfasst. Nachrichten im Gruppenforum werden mit anderen Patienten in ihrer Gruppe geteilt (nicht öffentlich mit allen Nutzern, nur mit Teilnehmern der gleichen zeitlich beschränkten Gruppe).

    Zusätzlich können in der App folgende Aktivitäts- und Gesundheitsdaten verarbeitet werden:

    2. Zweck der Verarbeitung

    Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erfolgt, um den bestimmungsgemäßen Gebrauch der Vantis Therapy App zu ermöglichen. Des weiteren dient uns die Datenverarbeitung zur Bereitstellung und Anpassung der Therapie sowie der Prüfung des Therapiefortschritts unserer Nutzer. Zudem dient uns die Datenverarbeitung zur Prüfung des Aktivitätslevels und des Gesundheitszustands unserer Nutzer und der Sicherstellung von regulatorischer Compliance.

    Sollte der Nutzer zusätzlich seine Zustimmung hierfür gegeben haben, erfolgt die Verarbeitung von personenbezogenen Daten auch, um eine fehlerfreie Funktionsfähigkeit der Vantis Therapy App zu gewährleisten und zur Produkt- und Therapieverbesserung

    3. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten im Rahmen der Erstellung und Verwendung eines Benutzerkontos ist die Einwilligung des Nutzers gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO und Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO.

    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten, die im Zuge des Abschluss eines Vertrages übermittelt werden, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

    4. Dauer der Speicherung

    Die personenbezogenen Daten werden bis zu Löschung des Accounts, ausschließlich zum oben genannten Zwecke gespeichert. Bei einer Löschung des Accounts durch den Nutzer werden alle personenbezogenen Daten entfernt, mit Ausnahme von Daten die für die Überwachung der Sicherheit der Anwendung nötig sind, diese werden noch 5 Jahre gespeichert nach Löschung gespeichert.

    5. Widerruf - und Beseitigungsmöglichkeit

    Ein Widerruf zur Einwilligung der Datenverarbeitung kann jederzeit formlos per E-Mail an hilfe@vantis-health.com erfolgen. Unsere E-Mail-Adresse ist sowohl innerhalb der App, als auch auf unserer Website angegeben. In diesem Fall kann die Therapie nicht fortgesetzt werden.

    IV. Rechte der betroffenen Person

    Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

    1. Auskunftsrecht

    Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von ihm verarbeitet werden.

    Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

    Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

    2. Recht auf Berichtigung

    Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

    3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

    Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

    Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten - von ihrer Speicherung abgesehen - nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

    Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

    4. Recht auf Löschung

    a) Löschungspflicht

    Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

    b) Informationen an Dritte

    Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

    c) Ausnahmen

    Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

    5. Recht auf Unterrichtung

    Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

    Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

    6. Recht auf Datenübertragbarkeit

    Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

    In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

    Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

    7. Widerspruchsrecht

    Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

    Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

    Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

    Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

    Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft - ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG - Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

    8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

    Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

    9. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

    Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung - einschließlich Profiling - beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

    Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder b DSGVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

    Hinsichtlich der in 1. und 3. genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

    10. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

    Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

    Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

    V. Bereitstellung der App und Erstellung der Logfiles

    1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

    Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.

    Folgende Daten werden hierbei erhoben:

    Diese Daten werden in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Dritte erhalten auf Server-Log-Dateien keinen Zugriff. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

    2. Zweck der Datenverarbeitung

    Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der App an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

    Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der App sicherzustellen.

    Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der App und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

    In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

    3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

    Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

    4. Dauer der Speicherung

    Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der App ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

    Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

    5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

    Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der App und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der App zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

    VI. Registrierung

    1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

    Nach dem Download der App bieten wir Nutzern die Möglichkeit, sich unter Angabe personenbezogener Daten zu registrieren. Die Daten werden dabei in eine Eingabemaske eingegeben und an uns übermittelt und gespeichert. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt. Folgende Daten werden im Rahmen des Registrierungsprozesses erhoben:

    Im Rahmen des Registrierungsprozesses wird eine Einwilligung des Nutzers zur Verarbeitung dieser Daten eingeholt.

    2. Zweck der Datenverarbeitung

    Eine Registrierung des Nutzers ist für das Bereithalten bestimmter Inhalte und Leistungen auf unserer App erforderlich.

    Die Identifikation des Nutzers durch die Vantis Therapy App wird zudem zum Zweck der Einhaltung gesetzlicher Verpflichtungen gemäß der Europäischen Verordnung für Medizinprodukte (MDR) benötigt.

    3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO und Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO.

    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten, die im Zuge des Abschluss eines Vertrages übermittelt werden, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

    4. Dauer der Speicherung

    Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

    Dies ist für die während des Registrierungsvorgangs erhobenen Daten der Fall, wenn die Registrierung auf unserer Internetseite aufgehoben oder abgeändert wird.

    5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

    Als Nutzer haben sie jederzeit die Möglichkeit, die Registrierung aufzulösen. Die über Sie gespeicherten Daten können Sie jederzeit abändern lassen.

    Die Löschung des Accounts oder die Änderung von Daten kann jederzeit durch Kontaktaufnahme per E-Mail an hilfe@vantis-health.com beantragt werden. In diesem Fall kann die Therapie nicht fortgesetzt werden.

    VII. Kontaktaufnahme und Kommunikation

    1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

    Auf unserer App ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

    Zusätzlich erfolgt eine fortlaufende Kommunikation, die Therapie betreffend, mit teils automatisierten Nachrichten. Dafür nutzen wir den Dienstleister Sendinblue der Sendinblue GmbH, Köpenicker Str. 126, 10179 Berlin, Deutschland (nachfolgend: Sendinblue genannt). Sendinblue ist u.a. ein Anbieter für E-Mail-Kommunikation und ermöglicht uns die Direktkommunikation mit unseren Nutzern und den Versand von automatisierten Nachrichten. Dazu werden Ihre Daten auch von Sendinblue gespeichert. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und Sendinblue erlangt auch kein Recht zur Weitergabe Ihrer Daten.

    Weitere Informationen zur Verarbeitung der Daten durch Sendinblue erhalten Sie hier: https://de.sendinblue.com/legal/privacypolicy/

    2. Zweck der Datenverarbeitung

    Die Verarbeitung dient dem Zweck, den bestimmungsgemäßen Gebrauch und Nutzen der App zu ermöglichen und die Therapie zu ermöglichen.

    3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer ist grundsätzlich Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. b DSGVO. Sie dient der Durchführung des Vertrags zwischen uns und dem Nutzer.

    4. Dauer der Speicherung

    Ihre persönlichen Informationen werden solange gespeichert, wie dies erforderlich ist, um die in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Zwecke zu erfüllen oder wie dies gesetzlich vorgeschrieben ist. Zusätzlich können Sie Sendinblue kontaktieren und eine Löschung Ihrer Daten beantragen.

    5. Widerrufs- und Beseitigungsmöglichkeiten

    Die Verarbeitung der Daten zum Zwecke der Kommunikation, ist für den Betrieb der App zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

    VIII. Hosting

    Die App wird auf Servern von einem durch uns beauftragten Dienstleister gehostet.

    Unser Dienstleister ist:
    Cronon GmbH

    Pascalstraße 10

    10587 Berlin

    Deutschland

    Die Server erheben und speichern automatisch Informationen in sogenannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser beim Besuch der App automatisch übermittelt. Die gespeicherten Informationen sind:

    Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Die Erfassung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Appbetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der technisch fehlerfreien Darstellung und der Optimierung seiner App – hierzu müssen die Server-Log-Files erfasst werden.

    Der Standort des Servers der App liegt geografisch in Deutschland.

    IX. Nutzung von Software Development Kits (SDK)

    1. Beschreibung der Nutzung von SDK

    Wir nutzen SDK um Funktionsmodule bereitstellen zu können. Dafür wird der verwendete Code in die SDK eingebettet.

    Genutzte Third-Party-Libraries:

    X. Geräteberechtigungen

    1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

    Zur Bereitstellung spezifischer Funktionalitäten, werden während der Nutzung der App Geräteberechtigungen für Ihr Endgerät angefragt. Ohne diese können wir bestimmte Services nicht bereitstellen, wie unsere Standortservices. Geräteberechtigungen erfordern stets Ihre explizite Zustimmung.

    2. Informationen zu den App-Berechtigungen

    Zur Umsetzung der Funktionen in der App werden folgende Berechtigungen angefragt:

    Die Berechtigungsvergabe ist notwendig, um gewisse Funktionalitäten unserer App zu nutzen. Vor expliziter Berechtigungsvergabe des Nutzers, erhält die App keinen Zugriff auf Gerätefunktionalitäten. Sie können die Berechtigungen jederzeit auf Ihrem Endgerät abändern. Darüber hinaus können Metainformationen gesammelt werden, um unsere Applikation zu Überwachen und Fehler zu identifizieren.

    3. Zweck der Datenverarbeitung

    Die Verarbeitung der Daten ist für die Anbindung externer Hardware notwendig.

    4. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

    Die Erfassung der Metainformationen erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der App-Betreiber hat ein berechtigtes Interesse an der technisch fehlerfreien Darstellung und der Optimierung seiner App. Die Berechtigungsvergabe und Verarbeitung von internen Daten des Geräts erfolgt durch Ihre explizite Freigabe und somit durch Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

    5. Dauer der Speicherung

    Ihre persönlichen Informationen werden so lange gespeichert, wie dies erforderlich ist, um die in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Zwecke zu erfüllen oder wie dies gesetzlich vorgeschrieben ist.

    6. Widerrufs-, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeiten

    Sie können der Verarbeitung jederzeit durch eine formlose E-Mail an hilfe@vantis-health.com widersprechen bzw. Ihre Einwilligung widerrufen. Eine Unterbindung der Nutzung von Gerätefunktionen können Sie jederzeit selbst durch entsprechende Einstellungen auf Ihrem Endgerät vornehmen.

    XI. Telemetriedaten

    1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

    Wir sammeln auf unserer App Telemetriedaten. Dies setzen wir mit folgenden Tools um:

    2. Zweck der Datenverarbeitung

    Die Daten werden zu folgenden Zwecken verarbeitet:

    3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

    Die Erfassung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Plattformbetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der technisch fehlerfreien Darstellung und der Optimierung seiner App.

    4. Dauer der Speicherung

    Ihre persönlichen Informationen werden solange gespeichert, wie dies erforderlich ist, um die in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Zwecke zu erfüllen oder wie dies gesetzlich vorgeschrieben ist.

    5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeiten

    Sie können der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit durch eine formlose E-Mail an hilfe@vantis-health.com widersprechen. Alle weiteren Rechte für Sie als betroffene Person, können Sie ebenso an diese E-Mail-Adresse adressieren. In diesem Fall kann die Therapie nicht fortgesetzt werden.

    Diese Datenschutzerklärung wurde mit Unterstützung von DataGuard erstellt.